Floris Hunde

 

Hier findest Du einen Teil von Floris Hunden. Schau Dich gerne um und lass Dein Herz tanzen!

Wenn Du Dich Hals über Kopf in einen der Schützlinge verliebt hast und ihn gern als

symbolischer Pate unterstützen möchtest, melde Dich gerne über das Kontaktformular!

Lina
Kategorie:
Hunde in Rumänien
Geschlecht:
Hündinnen
Geburtsdatum:
ca. 3 Jahre
Schulterhöhe:
ca. 45 cm
Beschreibung

ER KAM - SAH - UND RETTETE ... LINA

Öffentliche Tierheime und Tötungen sind wohl die schlimmsten Einrichtungen, wo Hunde landen können ... Lina ist´s passiert ... Ständig der Geruch von Angst und Tod im Näschen ... von Urin und Fäkalien ... immer die Verzweiflung der anderen Hunde im Ohr... Das wenige Futter reingeworfen in den Kennel - das Wasser selten frisch ... eng, dunkel, bedrohlich ... zusammen mit anderen Hunden ... immer in Gefahr, dass ihr jemand aus derselben Angst heraus etwas tut ... Tag ein ... Tag aus ... immer in Alarmbereitschaft ... und doch nicht flüchten können ... was muss dieses Seelchen gezittert und gelitten haben ...

Es war geplant, die Tötung zu schließen ... mit der großen Drohung, alle Hunde, die bis zum Tag x nicht rausgeholt werden, getötet werden ... ein Verein hat Gott und die Welt in Bewegung gesetzt, die Hunde da raus zu retten ... hat auch Vereine um Hilfe gebeten ... Zu dem Zeitpunkt waren wir selbst extrem voll ... hatten aber noch Platz dazu zu bauen und haben die Rettung von 5 Hunden zugesagt ... Andreas - der Mann unserer Flori - fuhr zum vereinbarten Termin dort hin, um die Hunde abzuholen ... tief erschüttert über die Zustände dort hat er Flori angerufen und gesagt, dass er nicht fahren kann ohne zumindest noch drei Hunde, die er zitternd wie Espenlaub mit gesenktem Kopf in der Ecke eines der vielen Kennels sitzen sah, auch mitzunehmen ... seitdem ist Lina mit ihren WGlern bei uns ... gerettet, weil Andreas ihr Leid gesehen hat ... und er es in der Seele nicht ausgehalten hat, sie dort zu lassen ...

Anfangs saßen die drei Angstnäschen dicht aneinandergedrängt im hintersten Winkel ihrer Hundehütte ... aber Lina war die erste, die die ersten Schritte ins neue Leben setzte ... die checkte, dass es hier um Welten anders ist ... dass der Sheltertratsch, der laut zu allen vordringt, nichts Böses erzählt ... dass die Menschen hier, die zu ihnen in den Kennel kommen, um Futter zu bringen und sauber zu machen, freundlich sind ... das Futter besser schmeckt ... und dass sie auch mehr Platz hatte, zum rumlaufen ... für Lina doch gute Gründe ihr zitterndes Seelchen ruhig einzuhalten ... sich vorzuwagen ... zuerst nur zaghaft zum Eingang der Hundehütte ... mit ihrem hübschen Köpfchen um die Ecke guckend ... um jederzeit wieder einen Rückzug antreten zu können und das Seelchen weiter zittern zu lassen ... dann noch ein bisschen mehr ... neugierig erkundend ... nach vor tänzelnd ... zuerst mit den Vorderfüßchen und wieder zurück ... und getrieben von all dem Mut, den sie in ihrer erfrischenden Neugier zusammengekratzt hat, hat sie es gewagt weiter zu gehen … weit genug … um die Gutis aus unserer Hand zu nehmen und zu unserer berührten Freude ... das Schnäuzchen streicheln lassen ... von einem zu anderen Mal immer ein bisschen mehr Nähe zuzulassen ... noch immer nicht komplett überzeugt, ob diese Hände wirklich gebraucht werden ... und doch wohlwollend akzeptiert

Wunderkräftig und zauberstark hat sich dieses zarte Wesen in unser Herz geschlichen ... tief beeindruckt von ihrem Mut, die unsagbar schlimmen Erinnerungen zu entwirren und ihnen die Herrschaft über sie zu zerschlagen ... dieses zerrisse Ohr ... und getrübte Auge ... nichts stört ... aber ihr unglaublich berührendes Lächeln gewinnt ... ihre Unbeholfenheit, sich zu freuen und auf einen zu zu gehen ... diese beglückende Freude ihre Freiheit, die noch keine Freiheit ist, auszuleben ... alles verzaubert ... Lina braucht noch Zeit ... und Geduld ... und Liebe bis zur Venus und retour ... aber alles in ihr will ... so sehr ... sich nie mehr unterdrücken lassen von ihrer eigenen Angst und lernen ... und über die Wiesen huschen ... das Näschen in die Sonne zu strecken und nur noch superfein riechende Dinge ... die Haut der streichelnden Hand und den gemütlichen Geruch der Couch zu schnuppern ...

Unser Herz zittert aber auch vor Angst ... dass Linas Mut und ihr unbändiger Drang das Leben zu feiern ... von neuen ... besseren ... Seiten kennen zu lernen ... wieder gebremst wird ... dass ihre aufflackernde Hoffnung auf mehr erstickt ... in diesem Kennel ... der gut ... aber noch lange kein Zuhause ist ... für diese entzückende Lichttänzerin

 

 

 

Herzlichen Dank an ihre Patin Selina <3

Name des Hundes  
Vorname Name  
Kontaktmöglichkeit   
Wie hast du uns gefunden?  
Nachricht  
  

Du möchtest Pate für einen unserer Schützlinge werden? Dann meld Dich!